20.09.2016 von Maike Conrads

Am 11. Oktober findet das zweite instrinsify.meetup für Bremen und umzu statt. Das Netzwerk zur neuen Arbeitswelt und moderner Führung trifft sich in Bremen alle zwei Monate zum lokalen Austausch.

intrinsify.me - Netzwerk und Thinktank

Gegründet von Mark Poppenborg und Lars Vollmer tauschen sich inzwischen mehr als 800 Mitglieder zu den Themen New Work, selbstbestimme Arbeit und Selbstorganisation aus. Intrinsify.me ist nicht nur ein Netzwerk, sondern auch ein Thinktank zu den Themen neue Wirtschaft und moderne Unternehmensführung. Auf der Website findet ihr Infos über Events, einen Blog und eine Übersicht von "Intrinsifiern" – Unternehmen, die aus Sicht von intrinsify.me ihre Führungs- und Organisationssystem so ausgerichtet haben, dass die intrinsische Motivation ihrer Mitarbeiter erhalten bleibt. Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist kostenfrei. Gerade erst diese Woche wurde auch ein neues Video veröffentlicht.

Zweites Meetup im Oktober

Die Auftaktveranstaltung im August war sehr gut besucht und es wurden spannende Themen diskutiert. Wir freuen uns, dass das zweite Bremer Treffen am 11. Oktober in den Lofts von neuland stattfinden wird. Willkommen sind Mitglieder des Netzwerkes aus der Region und alle, die Interesse am Instrinsify.me-Netzwerk haben und sich mit Arbeiten in der Zukunft beschäftigen wollen. Ab 18 Uhr geht es für ein paar Stunden im Open Space um eure Fragestellungen zum Oberthema "Neue Wirtschaft". Noch gibt es freie Plätze, anmelden könnt ihr euch über Eventbrite.

Selbstorganisation bei neuland

Elemente der modernen Führung, auch wenn wir sie nicht so nennen, sind bei uns schon seit langem Teil der Arbeitskultur. In unseren Kundenteams arbeiten wir ohne Hierarchie und Entscheidungen werden gemeinsam im Team getroffen. Viele Aufgaben, die in den meisten Unternehmen typischerweise von zentralen Abteilungen übernommen werden, kommen bei uns aus den Teams. Dazu gehören die klassischen Bereiche Personal, Marketing, Vertrieb und Controlling, aber auch für Innovation und Weiterbildung engagieren sich Mitarbeitende aller Teams. Hier ein paar Beispiele aus unserem Alltag:

  • Für Bewerbungsgespräche gibt es einen Pool an Mitarbeitenden, die wechselnd an den Vorstellungsgesprächen teilnehmen und mit entscheiden, ob die Bewerber zu uns passen. Es gibt keinen HR-Bereich, der bei Interviews dabei ist und anschließend die Personalentwicklung begleitet.

  • Neue Mitarbeitende bekommen eine/n Paten/in aus einem anderen Kundenteam an die Seite gestellt. Neben der Einarbeitung im Projekt, ist uns auch das Ankommen und Kennenlernen von neuland und unserer Kultur wichtig. Vieles ist über die Jahre quasi "nebenbei" zur neuland-Art geworden und ist nicht in Leitfäden und Handouts dokumentiert. Gleichzeitig hat man so seinen ersten Kontakt aus einem anderen Kundenteam.

  • Zum Start lernen neue Mitarbeitende im Coding Dojo I die Grundlagen der testgetriebenen Entwicklung. Geleitet wird das Dojo von einem erfahrenen Kollegen. In kleinen Gruppen wird sich gemeinsam durch ein Projekt gearbeitet.

Die Autorin

Maike Conrads
Seit fünf Jahren arbeite ich in verschiedenen Rollen bei neuland. Mich bewegen vor allem die Themen Selbstorganisation, Mitarbeiterentwicklung, Visualisierung und Agiles Arbeiten.